Blog

Latest Entries

Image from page 16 of “Insektenborse.” (1898)

A few nice Escort Stuttgart images I found:

Image from page 16 of “Insektenborse.” (1898)
Stuttgart
Image by Internet Archive Book Images
Identifier: insektenborse151898leip
Title: Insektenborse.
Year: 1898 (1890s)
Authors:
Subjects:
Publisher: Leipzig Escort Stuttgart
Contributing Library: Natural History Museum Library, London
Digitizing Sponsor: BHL-SIL-FEDLINK

View Book Page: Book Viewer
About This Book: Catalog Entry
View All Images: All Images From Book

Click here to view book online to see this illustration in context in a browseable online version of this book.

Text Appearing Before Image:
8), CerambycidaeNo. 9) etc. gedruckt gratis auf Verlangen. Preise netto, ohne Rabatt. A* Manuel Duchon in Rakonitz, Böhmen. Verlag von H. Bechhold, Frankfurt a. M. Eine etymologische Erklä-rung sämmt- licher Gattungs- und Artnamen der Käfer des deutschenFaunengebiets von S. Schenkling. Preis: broch. 4^, gebd. h Jt>. echholds Handlexikon der Naturwissenschaften J^omenclator coleopterologkns. und Medizin. 1127 doppelspaltige Seiten, mehr als32 000 Artikel. Preis: eleg. geb. 16 J6Jedem Gebildeten, der sich nicht nur auf Romanlektüre beschränkt, dürfttes zum unentbehrlichen Hülfsbuch werden. Frank/. Zeitung. DIA FlAttrivUät iüre Erzeugung, praktische VerIV L!iU J/JJ ill. wendung und Messung, für Jedermann verständlich dargestellt vor Dr. Bernhard Wiesengrund. 2. Auflage (6. bis 10. Tausend). Preis: .1J. Verantwortlicher Redaoteur: A. Frankenstein in Leipzig. Expedition, Druck und Verlag von Frankenstein &. Wagner in Leipzig. Papier von Jentsch & Wilsenach, Leipzig.

Text Appearing After Image:
Internationales Wochenblatt der Entomologie. Die Insekten-Börse erscheint jeden Donnerstag. Sämmtliche Postanstalten uud Buchhandlungen nehmen Abonnements zum Preise von Mk. 1,50pro Quartal entgegen; wo der Postbezug auf Hindernisse stösst, ist die „Insekten-Börse direkt per Kreuzband durch die Expedition gegen Vergütungdes Portos von 40 Pfg. für das Inland und von 70 Pfg. für das Ausland pro Quartal zu beziehen. Inserate: Preis der 4-gespaltenen Borgiszeile oder deren Raum10 Pfennige. Kleinere Insertionsbeträge sind derKürze halber dem Auftrage beizufügen. Expedition und Redaction: Leipzig, Salomonstrasse 14. Gebühren für Beilagen, welche das normale Versandportonicht überschreiten, betragen 10 J6. No. 2. Leipzig, Donnerstag, den 13. Januar 1898. 15. Jahrgang. Autoren, welche ihre Arbeiten im „Börsenbericht besprochenzu haben wünschen, werden gebeten, die betr. Arbeiten an dieRedaktion der „Insekten-Börse einzusenden. — Für die in deneinzelnen, von den Verfas

Note About Images
Please note that these images are extracted from scanned page images that may have been digitally enhanced for readability – coloration and appearance of these illustrations may not perfectly resemble the original work.

Image from page 344 of “Insektenborse.” (1899)
Stuttgart
Image by Internet Archive Book Images
Identifier: insektenborse161899leip
Title: Insektenborse.
Year: 1899 (1890s)
Authors:
Subjects:
Publisher: Leipzig Escort Stuttgart
Contributing Library: Natural History Museum Library, London
Digitizing Sponsor: BHL-SIL-FEDLINK

View Book Page: Book Viewer
About This Book: Catalog Entry
View All Images: All Images From Book

Click here to view book online to see this illustration in context in a browseable online version of this book.

Text Appearing Before Image:
Alfon<ä-Hcimbur£ Arnold str. 6.Erster Preis und goldene Me-daille Dortmund 1899. Menschen- Skelette, tadellos in Papiermachenachgebildet, lief. d.St. z. 120^L. W. Schaufuss sonst E. Klocke,Meissen (Sachsen). Verantwortlicher Kedacteur -. A. Frankenstein in Leipzig. Expedition, Druck und Verlag von Frankenstein & Wagner in Leipzig Papier von Jentsoh & Wilsenach, Leipzig. — 331 Eine Käfersammlung 500 Arten in 600 Exemplaren mit vielen gutenArten (Katalogswerth weit über 100 J6), ist für nur 18 J6zu verkaufen. Desgl. eine zu 1000 Arten in 1200 Exemplaren.Darunter Caral). olympiae und viele andere Seltenheiten(Katalogswerth über 300 J£), ist für nur 50 Jk zu ver-kaufen. Die Xäfer sind tadellos, sauber präparirt undrichtig bestimmt. [1303Martin Brauner, Zabrze O/S.

Text Appearing After Image:
Jahr 1900. Kalender für alle Insektensammler. ■ 9. Jahrgang. == Herausgeber: Dir. Dr. Oskar Krancher, Leipzig. Verlag von Frankenstein & Waper, Leipzig.Preis elegant gebunden: 1,60 Mk. BUF Zu beziehen durch alle Buchhandlungen oder beiEinsendung von 1,60 franco durch die Expeditiondieses Blattes oder durch den Herausgeber (Leipzig,Lindenstrasse 2, III). Preisermässigung. Die Annahme, es werde auch den mit geringen Mitteln aus-gestatteten Schulen möglich sein, 25 Mark für ein gutes Bilder-werk aufzuwenden, hat sich vielfach als unrichtig erwiesen. Umnun selbst diesen Schulen die Anschaffung der Neuen Wandtafeln zum Unterrichtin der Naturgeschichte (30 Tafeln in feinem Farh endruck) herausgegeben von K. Gr. Iilltz zu ermöglichen und um dem Werke eine noch grössere Verbreitungzu sichern,^liefern wir von jetzt an 1) Das vollständigeWerk (30 Tafeln in Mappe<ammt Text) zu nur16.50 J6 statt 25 J6, 2) die 30 Tafeln inMappe zu 16 Ji, 3) die 30 Tafeln ohneMappe zu 15 J6. —Der

Note About Images
Please note that these images are extracted from scanned page images that may have been digitally enhanced for readability – coloration and appearance of these illustrations may not perfectly resemble the original work.

Image from page 44 of “Insektenborse.” (1898)
Stuttgart
Image by Internet Archive Book Images
Identifier: insektenborse151898leip
Title: Insektenborse.
Year: 1898 (1890s)
Authors:
Subjects:
Publisher: Leipzig Escort Stuttgart
Contributing Library: Natural History Museum Library, London
Digitizing Sponsor: BHL-SIL-FEDLINK

View Book Page: Book Viewer
About This Book: Catalog Entry
View All Images: All Images From Book

Click here to view book online to see this illustration in context in a browseable online version of this book.

Text Appearing Before Image:
als Neffe desZoologen Friedrich Sigismund Leuckart (17 94bis 1843) geboren worden ist und an sei-nem Ohm ein leuchtendes Vorbild gehabthat, erhielt schon 1845 als Student inGöttingen einen Preis für eine Arbeit überdie Missgeburten und wurde von dem be-kannten Physiologen Rudolf Wagner nochwährend der Studienzeit mit der Fortsetzungvon dessen Vorträgen über allgemeine Natur-geschichte, sowie mit der Vollendung seinesLehrbuches der Zootomie betraut, für dasder junge Leuckart gemeinsam mit Her-mann Frey die Anatomie der wirbellosen Thiere bearbeitete. Indemselben Jahre noch ward er dann am physiologischen Institutin Göttingen angestellt, habilitirte sich 1847 daselbst als Privat-dozent für Zoologie und Physiologie, ward 1850 als ausser-ordentlicher Professor nach Giessen berufen, wo er 1855 zumOrdinarius aufrückte, und folgte 1869 einem Rufe an die Uni-versität Leipzig, der er bis an sein Lebensende treu geblieben ist.Seine wissenschaftlichen Arbeiten beziehen sich besonders

Text Appearing After Image:
auf die Erforschung des Lebens, des Baues und Werdens, aufdie anatomisch-physiologische Analyse der niederen Thiere. Sohat er viel zur Erklärung der Eingeweides-ür in er (Trichinen,Blasenwürmer u. s. w.) beigetragen, vor All n seinem be-rühmten Werke „Die menschlichen Para-siten und die von ihnen herrührenden Krank-heiten (2 Bände, 1863—76; zweite Auf-lage 1879 ff.). Die Zahl seiner durchwegverdienstlichen Veröffentlichungen beträgtüber haupt über 100. Auch leitete er von1888—1892 mit Professor Chun die„Biblio-theca Zoologica. Am 13. December 1896feierte Leuckart unter der freudigen Theil-nahme der gesammten Gelehrtenwelt seingoldenes Doktorjubiläum. Leuckart warEhrendoktor der Philosophie der UniversitätGiessen, Ehrenmitglied der kaiserl. Akademieder Wissenschaften zu St. Petersburg, sowieder Universitäten Moskau, Charkow, Kiew,Kasan und Odessa, und zahlreiche hoheOrdens-Auszeichnungen schmückten seineBrust. Zur Entomologie stand Leuckart inmannigfacher Beziehun

Note About Images
Please note that these images are extracted from scanned page images that may have been digitally enhanced for readability – coloration and appearance of these illustrations may not perfectly resemble the original work.

One, and also the biggest hurdle from falsity to truth, is that Walker isn’t lefthanded. Gomez is and would not make a feeling of VK for optimal righthanded sparmate on his payroll.

Ato Boldon, of Trinidad and Tobago, follows Lewis with nine sub twenty second routines. His first, 19.80, came on August 1, 1996, at the Olympic Games in Atlanta, Georgia. This particular performance, Boldon won the bronze honor. In 1997, he ran twice under twenty seconds, including a career best use of 19.77 in Escort in Escort Stuttgart, Australia. With none in 1998, Boldon accomplished the feat twice in 1999, having a season best of 19.86 in Athens, Portugal. His last sub twenty performance, 25.97, came on July 5, 2000, in Lausanne, Exercise.

The U.S. Under-20 Open National Team – competing each morning ultimate FrisbeeWorld Junior Ultimate Championships in Begleitagentur Heilbronn, Germany – has won nearly every one of its games since group play began on Tuesday, Aug. a variety of.

Bester Escortservice Escort Stuttgart

They had beer ‘on tap’ which meant they’ve an 8 or 16 gallon keg of beer behind the bar and also fill your glass with beer. It is generally pricey to buy because they are trying to ‘get it used up’ before no more the proceed.

The fast start allowed for enthusiasts to sit back and benefit from ipod game from start in order to complete. Even though Iowa was in control from the start, the Warhawks still managed to power more plays and hold the ball four minutes around Iowa. Ulm finished with 352 yards and 293 of that came through air. The Warhawks had scored just seven points in the second halves of their first three games but had two touchdowns against Iowa on Saturday.

Among several years that Justin Arop emerged javelin winner at the Uganda Athletic Championships were 1981 (75.90m), 1982 (68.30m), 1984 (64.17m), 1985 (65.22m), 1986 (74.10m), 1987 (65.23m), 1990 (64.48m), and 1991 (66.76m). Arop was also national shot putt champion in 1982 (14.24m), 1985 (13.20m), and 1986 (12.82m).

The German manager, Loew, currently has unresolved contract issues, which can be playing on his mind during the competition, but he’ll look to get het most from his players, to find out they can win a 4th World Cup.

Local Events, Concerts, Tickets
Events by Eventful